Ländliche Entwicklung

Im Bereich der ländlichen Entwicklung unterstützen wir Ministerien, die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und andere Institutionen – beispielsweise bei der Programmierung und Evaluierung von Förderprogrammen.

Ländliche Entwicklung

Die ländliche Entwicklung der EU wird im Rahmen der zweiten Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) gefördert. Wesentliche Ziele der ländlichen Entwicklung sind die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der Agrar- und Forstwirtschaft, das nachhaltige Management der Natur sowie Anpassung an den Klimawandel und territorial ausgewogene Entwicklung ländlicher Gebiete.

Im Bereich der ländlichen Entwicklung unterstützen wir Ministerien, die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und andere Institutionen – beispielsweise bei der Programmierung und Evaluierung von Förderprogrammen. Lokale Aktionsgruppen (LAGs) begleiten wir bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer Entwicklungsstrategien. Durch unsere langjährige Erfahrung mit der GAP und der ländlichen Entwicklung haben wir profunde Kenntnis zu Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenzialen in unterschiedlichen Regionen und den Optionen, welche die Förderinstrumente bieten.

Unsere Leistungen:

  • Ländliche Entwicklung und GAP
  • Finanzinstrumente
  • Evaluierungen von Sozioökonomische Wirkungen
  • Territorial ausgewogene Entwicklung
  • LEADER und LAGs
  • Entwicklungszusammenarbeit

Ihr Ansprechpartner

No results found.

Referenzen Ländliche Entwicklung

TERESA

TERESA

Das Forschungsprojekt TERESA – Types of interaction between Environment, Rural Economy, Society and Agriculture in ...