Im Rahmen des Projektes wurde eine programmübergreifende Halbzeitevaluierung der EU-kofinanzierten Förderaktivitäten, die im Rahmen der Abt. 16 des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung abgewickelt werden, erstellt. Dabei handelt es sich um Projekte im Rahmen des Schwerpunktes 4 „Umsetzung des Leader- Konzepts“ im Programm „Österreichisches Programm für die Entwicklung des Ländlichen Raums 2007-2013“, Projekte der Schiene‚ Integrierte nachhaltige Raumentwicklung im Rahmen des Programmes „Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark 2007-2013“ und Projekte der beiden Programme zur Europäischen Territorialen Zusammenarbeit bilateral Slowenien-Österreich und Ungarn-Österreich mit steirischer Kofinanzierung. Die Kerninhalte der HZE waren:

  • Eine Zwischenbewertung der Projektumsetzungen in den genannten Förderprogrammen,
  • Die Überprüfung der inhaltlichen Ausrichtung der Projekte hinsichtlich der übergeordneten Vorgaben, der Zielerreichung der Programmvorgaben und Ableitung eines eventuellen Handlungsbedarfes bei der Schwerpunktsetzung noch zu fördernder Projekte.
  • Die Erarbeitung von Empfehlungen für die künftige Programmplanungsperiode vor allem hinsichtlich der Abwicklungsstrukturen mit Schwerpunkt auf den Regionalmanagements und LEADER Managements.
R

Steckbrief

Zeitraum: 2010
 - 2011
Auftraggeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilun

Partner: ÖAR GmbH

Methoden: Evaluierungsdesign entwickeln, Interventionslogik aufsetzen, Triangulation – Ergebnissynthese, Finanzdatenanalyse, Statistische Analysen, Kartendarstellungen, Stakeholderdialog, Dokumentenanalyse, Expert:innengespräche

Projektmitarbeiter:innen

  • Mag. Bernd Schuh

Ähnliche Projekte

Repowering Windpark Mönchhof

Repowering Windpark Mönchhof

Der Burgenländische Raumplanungsbeirat hat 2015 die regionale Zonierung für das Repowering von sechs Windparks im ...