Das Zielgebiet SIEMENS-ALLISSEN ist eines der im Stadtentwicklungsplan 2005 (STEP05) enthaltenen 13 Zielgebiete Wiens. Diese Auswahl umfasst Gebiete, die aufgrund ihrer besonderen Ausgangssituation oder von zu erwartenden massiven Veränderungen in den nächsten Jahren voraussichtlich erhöhte Aufmerksamkeit der Stadt erfordern werden.

Aufgrund der Standortwahl einzelner bedeutender Leitbetriebe und vorhandener Flächenreserven stellt das Zielgebiet Siemens-Allissen ein Gebiet dar, in dem herausragende Potenziale und Chancen vorliegen, die im gesamtstädtischen Interesse und vor allem im Interesse der Entwicklung des Nordosten Wiens genutzt werden sollen. Übergeordnete Aufgabenstellung für den Leitbildprozess war es, die im STEP‘05 formulierten Ziele für das Zielgebiet Siemens-Allissen zu konkretisieren und dabei in den Rahmen der gesamtstädtischen Anliegen einzufügen. Zu diesem Zweck wurde sowohl eine magistratsinterne als auch eine Zielgebiets-Plattform der AkteurInnen vor Ort gegründet und im Rahmen des Leitbildprozesses zur Mitarbeit eingeladen. Das Leitbild enthält einen generellen Ziel- und Maßnahmenkatalog für das gesamte Zielgebiet, sowie vertiefende Bearbeitungen zu den Teilgebieten und Sachthemen. Inhaltlich wird die zukünftig angestrebte Entwicklung von Wirtschaft und Bevölkerung und die dazu vorgesehenen stadtstrukturellen und städtebaulichen kurz- bis mittelfristigen Entwicklungsmaßnahmen für diesen Raum dargestellt.

© ÖIR GmbH
© ÖIR GmbH
R

Steckbrief

Zeitraum: 2007
 - 2008
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 21 B

Partner: ÖIR-Projekthaus GmbH (vorm. ÖIR-Informationsdienste GmbH)

Methoden: Statistische Analysen, Kartendarstellungen, Standortanalyse, Ausstellung, Moderation, Stakeholderdialog, Dokumentenanalyse, Workshop, Expert:innengespräche, Planungsrecht Analyse, SWOT-Analyse, Vor-Ort-Recherche

Ähnliche Projekte