Zur Unterstützung von Fachdiskussionen und Abstimmungsgesprächen im Zuge der Aktualisierung der Landesentwicklungsstrategie und des Landesentwicklungsprogramms hat das Amt  der Steiermärkischen Landesregierung das ÖIR beauftragt, klar und einfach kommunizierbare Kartendarstellungen zu Zentralräumen, Wirtschafts- und Verkehrsverflechtungen der Steiermark zu erstellen.

Dazu hat das ÖIR Kartensets auf drei unterschiedlichen Maßstabsebenen entworfen – auf der mitteleuropäischen Ebene, auf Ebene der Steiermark und auf Ebene der zwei wichtigsten Zentralräume der Steiermark – dem obersteirischen Zentralraum und dem Grazer Zentralraum. Die Karten zur Verkehrsinfrastruktur veranschaulichen die Einbindung der Steiermark in die transeuropäischen Netze auf Schiene und Straße, Ausbaumaßnahmen, Flughäfen, Häfen, Terminals, sowie Energieversorgungsnetze. Die Wirtschaftskarten beinhalten die Wirtschaftsräume und Stadtregionen in Österreich und den angrenzenden Ländern, insbesondere auch die für die Steiermark relevanten Branchen. Auf der Regionsebene sind darüber hinaus wichtige Betriebe, Impulszentren und Bildungseinrichtungen dargestellt. Ein Kurzbericht erläutert die Karteninhalte – allen voran die Stellung der Steiermark und ihrer wichtigsten Wirtschaftsräume im mitteleuropäischen Kontext.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2018
 -
Auftraggeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abt. 16 – Verkehr und Landeshochbau, Abt. 17 – Landes- und Regionalentwicklung
Methoden:

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...