Nach den bisherigen Planungen soll die U2 über Matzleinsdorfer Platz um zwei weitere Stationen bis zum Wienerberg verlängert werden. Die Trassenfestlegung mit groben Stationslagen erfolgte in der Varianten­untersuchung U2xU5, im Rahmen des Generellen Projekts U2, 2. Baustufe wurden die Planungen vertieft, um kleinräumige Aussagen und Festlegungen treffen zu können.

Der Einzugsbereich der U2-Station Wienerberg ist gekennzeichnet von hoher Bevölkerungs- und Arbeits­platzdichte und stärkerer Dynamik als in anderen Gebieten Wiens. Im Rahmen der Netzentwicklung und der Wirkungsanalyse sind drei zentrale Fragen zu beantworten. Die wechselseitigen Abhängigkeiten der Fragestellungen sind zu berücksichtigen:

  • Lage der U2-Station Wienerberg
  • Stationsumfeld, Ausgestaltung ÖV-Knoten Wienerberg und Anbindung Oberflächennetz
  • Trassenspielraum und weitere Verlängerung im Rahmen einer möglichen 3. Baustufe
Station Wienerberg, 3-D Modell, © Wiener Linien/OLN – Office Le Nomade

Das ÖIR hat auf Basis von Vorarbeiten sowie seines laufend aktuell gehaltenen Verkehrsmodells Wien-Ost­region die Verkehrswirksamkeit der unterschiedlichen Maßnahmenvorschläge berechnet, die künftigen Fahrgastzahlen prognostiziert und daraus Vorschläge für die Stationslagen, das Oberflächennetz im Ein­zugsbereich der U2 und möglicher weiterer Verlängerungen abgeleitet.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2021
 - 2022
Auftraggeber: Stadt Wien, MA18
Methoden: Verkehrsstromanalyse, Verkehrswirksamkeitsanalyse, Erreichbarkeitsanalyse, Fahrplankonzeption, Linienkostenrechnung, Variantenuntersuchung, Verkehrsmodellierung, Verkehrsprognose

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...