Ziel der Erstellung des Fachkonzepts Zentren ist die Verdichtung und Detaillierung der grundsätzlichen, strategischen Aussagen zur Zentrenentwicklung im aktuellen Stadtentwicklungsplan STEP 2025 von Wien. Aufbauend auf bestehenden Vorarbeiten, erarbeitete das ÖIR zunächst eine Wiener Definition für „urbane Zentren“, die den vielfältigen Entwicklungen in unterschiedlichen Zentrentypen Rechnung tragen kann. Auf Basis dieser Definition, einer statistischen und qualitativen Auswertung wurden die Wiener Zentren identifiziert und gemäß ihren Merkmalen in die Kategorien Hauptzentren, Stadtteilzentren und Quartierszentren eingeteilt. Das Bearbeitungsteam führte eine ergänzende Bewertung des Status Quo durch und gab eine erste Einschätzung zum Handlungsbedarf für jedes der definierten Zentren. In einem weiteren Schritt wurden Steuerungsmöglichkeiten der Stadt und dessen (Wirtschafts-)partner sondiert.

© ÖIR GmbH
© ÖIR GmbH

Gemeinsam mit VertreterInnen der Bezirke, zuständigen Magistratsstellen sowie Wirtschaftspartnern erarbeitete das ÖIR ein Maßnahmenbündel für verschiedene Zentrentypen, wobei deren Umsetzung durch eine klare Zuordnung von Zuständigkeiten unterstützt werden soll. Das STEP 2025-Fachkonzept Zentren stellt eine inhaltliche Vertiefung der Inhalte des STEP 2025 dar und soll ein besseres Steuerungsinstrument wie auch eine Argumentationshilfe für die Wiener Zentrenentwicklung bereitstellen, die durch die politische Abstimmung und den Beschluss im Gemeinderat gefestigt wird.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2017
 - 2018
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien, MA18 – Stadtentwicklung und Stadtplanung
Methoden:

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...