Im Rahmen des Österreichischen Programmierungsprozesses zum Europäischen Strukturfondsprogramm „Investitionen in Beschäftigung und Wachstum 2021-2027“ begleitete das ÖIR die MA 27 bei der Erarbeitung des Wiener Programmteils. Unter Berücksichtigung der relevanten EU-Verordnungen wurde dabei inhaltlich die Umsetzung von politischen Zielen Wiens, die mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und mit nationalen Mitteln kofinanziert werden, festgelegt. Die Erarbeitung umfasste die Analyse von zugrundliegenden Wiener Strategiedokumenten, der relevanten EU-Verordnungen und die Durchführung von zahlreichen Workshops mit Wiener Stakeholdern.

Wiener EFRE-Projekte der laufenden Förderperiode, © Hönninger
Wiener EFRE-Projekte der laufenden Förderperiode, © Hönninger

Im Kern definiert das gemeinsam mit den Wiener Stakeholdern erarbeitete Dokument damit den Wiener Programmteil zum österreichweiten IBW/EFRE-Programm und umreißt die geplante Umsetzung des Programms in Wien hinsichtlich der in der EU-Verordnung angesprochenen politischen Ziele, der spezifischen Ziele und der in Wien geplanten Maßnahmen.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2019
 -
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien, MA 27 – Europäische Angelegenheiten
Methoden: Moderation, Prozessdesign und -begleitung, Workshop, Dokumentenanalyse, Expert:innengespräche, SWOT-Analyse, Statistische Analysen, Kartendarstellungen, Regionalanalyse

Ähnliche Projekte