Das ÖIR hat gemeinsam mit dem AIT die Arbeit am Projekt „österREICHbar“ gestartet. Ziel ist es, mobilitätsarmutsgefährdete Personen in ihrer täglichen Mobilität zu unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf zwei besonders armutsgefährdeten Schlüsselpersonengruppen: ältere und hochbetagte Personen sowie Familien (insbesondere Alleinerziehende und kinderreiche Familien).

Neben der Quantifizierung der betroffenen Personengruppen wird ein Leitfaden für regionale und lokale Akteur:innen erarbeitet, dessen Umsetzung pilothaft mit regionalen und lokalen Akteur:innen erprobt werden soll. Dazu wird eine Pilotregion unterstützt,

Maßnahmen zur Verbesserung des Mobilitätsangebotes und der Versorgungsangebote zu erarbeiten.

Projektbeschreibung zur Vorgängerstudie „erREICHbar“

Präsentation „eREICHbar“

Das könnte Sie auch noch interessieren