Von 2. bis 5. Oktober 2023 war eine gemeinsame Kommission von UNESCO, ICOMOS und RAMSAR im Burgenland und Ungarn zu Gast, um sich ein Bild über die aktuellen Entwicklungen im Welterbegebiet Fertö-Neusiedler See zu machen. Neben anderen Themenstellungen wurde auch das Thema Windkraft im Sichtbereich des Welterbegebietes behandelt. Raffael Koscher vom ÖIR beleuchtete in seinem Vortrag die über 20-jährige Geschichte der Regionalen Rahmenkonzepte für Windkraftanlagen im Burgenland bis hin zur aktuellen Rechtslage und Planungspraxis. Im Besonderen wurde auf die umfangreichen Abstimmungsprozesse für die Neufestlegung einer Eignungszone als Grundlage für die Erneuerung des Windparks Neusiedl/Weiden eingegangen. Im Anschluss an die Diskussion ging Raffael Koscher im Detail auf die Planungsansätze am ÖIR, die technischen Parameter und das 3-D-Visualisierungsmodell für Windkraftanlagen ein.

Das könnte Sie auch noch interessieren