TRANSFORMation Agenda for Low Carbon Cities

Ziel des Projekts TRANSFORM war, Städte durch die Kombination von Smart-City-Strategieent­wicklung und konkreten Umsetzungsprojekten zu unterstützen. Dazu wurden „Transformations­agenden“ (gesamtstädtische Stra­te­gien) erarbeitet und mit Umset­zungsplänen für ausgewählte Stadt­teile kombiniert. Im Rahmen des Pro­jekts wurden durch innova­tive Arbeits­prozesse und den Er­fahrungs­austausch mit konkreten Smart-City-Stadtteil­entwicklungen in den betei­ligten Städ­ten Erfah­rungen und Me­tho­den für erfolg­reiche Sta­keholder-Prozesse ge­won­nen.

TRANSFORM erarbeitete neue und bes­sere Finanzierungsstra­te­gien für die Investitionen in Low-carbon-Stadt­sys­te­me, indem der je­we­ilige State-of-Art in den be­tei­ligten Städten bewer­tet und die Er­gebnisse zu weiter­füh­ren­den Entwick­lungen ein­gesetzt wurden. Darüber hi­naus generierte TRANSFORM Wis­sen zur Er­stellung von – für die Smart-City-Entwick­lung es­sentiellen – integrier­ten Da­ten­systemen, um quantitative Daten und Analysemethoden für ökonomisch besser fundier­te Transformationssze­narien einsetzen zu können. Die Ergebnisse sind breit anwendbar und können für Umsetzungskam­pagnen auf fachlicher und politischer Ebene eingesetzt werden.

© Stadt Amsterdam

Bearbeitung: Christof Schremmer, Sebastian Beiglböck, Heidi Collon, Jiannis Kaucic, Ursula Mollay, Wolf­gang Neugebauer, Stephanie Kirchmayr-Novak, Barbara Saringer-Bory, Joanne Tordy

Partner: Stadtentwicklung und Stadtplanung Wien (MA 18), SIEMENS, AIT, Wiener Stadtwerke Holding AG, TINA VIENNA; Europäische Partner: Amsterdam (Koord.), Kopenhagen, Hamburg, Lyon, Genua, Accenture (NL), OVE Arup & Partners (UK), ENEL (IT), Hespul Ass. (FR), Agenzia Regionale Liguria (IT), TU Denmark (DK), Dong Energy Power (DK), Hamburg Energie GmbH (DE), IBA Hamburg GmbH (DE), Électricité Réseau Distribution France (FR)

Förderprogramm: FP7-ENERGY-SMARTCITIES-2012, Coordination and support action

Finanziert durch: Europäische Kommission, 7. Rahmenprogramm

Leistungszeitraum: 2013-2015

Downloads:

Link zur TRANSFORM Website: www.urbantransform.eu