Für die Erarbeitung des neuen Räumlichen Entwicklungskonzepts (REK) ist die Analyse von übergeordneten Einflüssen auf die künftige Stadtentwicklung Salzburgs eine wesentliche Grundlage. Im Rahmen der Projektbearbeitung wurden inhaltlich zwei unterschiedliche, für die Stadt wichtige Dimensionen bearbeitet.

Einerseits erfolgte eine Analyse der derzeit absehbaren Trends und räumlich relevanter Entwicklungen in der europäischen Wirtschaft und Gesellschaft (Megatrends) hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Standort und den künftig angestrebten Entwicklungspfad der Stadt Salzburg.
Andererseits wurden aktuell gültige rechtliche Vorgaben und vorliegende regionale/übergeordnete Konzepte, die bei der strategischen Entwicklung der Stadt berücksichtigt werden sollen, hinsichtlich ihrer Auswirkungen und Vorgaben für die Stadtentwicklung Salzburgs beurteilt.

 

Die Schlussfolgerungen und Empfehlungen zeigen, welche Position die Stadt Salzburg in der Region, in Österreich und in Europa einnehmen und erreichen kann bzw. soll und wie regionale Verflechtungen und die regionale Handlungsebene gestaltet und gesteuert werden kann, um bei den antizipierten Herausforderungen einen für die Stadt günstigen Entwicklungspfad einschlagen zu können und einen wirkungsvollen Beitrag zu leisten.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2020
 - 2021
Auftraggeber: Stadt Salzburg, Amt für Stadtplanung und Verkehr
Methoden: Dokumentenanalyse, Expert:innengespräche, Thesenbildung, Statistische Analysen, Gebrauchsgrafik, Workshop
Präsentation
pptx, 14 MB

Ähnliche Projekte

Repowering Windpark Mönchhof

Repowering Windpark Mönchhof

Der Burgenländische Raumplanungsbeirat hat 2015 die regionale Zonierung für das Repowering von sechs Windparks im ...