Für die regionale und überregionale Energiepolitik stellt das Wissen über die realisierbaren Potenziale erneuerbarer Energietechnologien eine wesentliche Grundlage dar. REGIO Energy untersucht zum ersten Mal flächendeckend für ganz Österreich die Potenziale erneuerbarer Energietechnologien auf Bezirksebene. Diesen Informationen wird das bereits realisierte Potenzial gegenüber gestellt. Die Analyse erfolgt ausgehend von den heutigen Rahmenbedingungen, in weiterer Folge werden Zukunftsszenarien für 2012 und 2020 entwickelt.

Die drei Zukunftsszenarien „mini“, „midi“ und „maxi“ für die Jahre 2012 und 2020 bilden unterschiedlich ambitionierte Entwicklungspfade und Strategien zur Forcierung erneuerbarer Energie ab. Die Summe aller Produktionspotenziale [GWh/Jahr] erneuerbarer Energie in einem Bezirk und das Wissen um den Bedarf fügen sich zu einem Bild der zukünftigen regionalen Selbstversorgungsgrade für Strom und für Wärme zusammen.

 

R

Steckbrief

Zeitraum: 2008
 - 2010
Auftraggeber: -

Partner: TU Wien – EEG, AGRAR PLUS, mecca, ÖIR-Projekthaus GmbH (vorm. ÖIRInformationsdienste GmbH)

Finanziert durch: Klima- und Energiefonds, Programm „Energie der Zukunft“

Methoden: Stakeholderdialog, Zukunftswerkstatt, Expert:innengespräche, Statistische Analysen, Kartendarstellungen, Potenzialanalyse

Projektmitarbeiter:innen

Ähnliche Projekte

Repowering Windpark Mönchhof

Repowering Windpark Mönchhof

Der Burgenländische Raumplanungsbeirat hat 2015 die regionale Zonierung für das Repowering von sechs Windparks im ...