Die Operationellen Programme „Phasing Out Burgenland 2007-2013 EFRE“ und „Phasing Out Burgenland 2007-2013 ESF“ umfassen Aktivitäten, die mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert werden.

© Österreich Werbung / Popp & Hackner
© Österreich Werbung / Popp & Hackner

Das Programm hat zum Ziel, durch strategisch gesetzte Aktivitäten des Landes, die mit ideeller und materieller Unterstützung durch die Europäische Union, die Republik Österreich, Gemeinden sowie weiterer Partner durchgeführt werden, den Standort Burgenland zu stärken. Mit diesem Programm sollen alle Regionen Burgenlands, insbesondere das Mittelund Südburgenland, wirksame Impulse für eine dynamische und nachhaltige Entwicklung erhalten und ein höheres Beschäftigungsniveau im Land sichergestellt werden. Das Burgenland soll – in Zusammenarbeit mit den benachbarten Regionen – seinen Weg zu einer dynamischen Wirtschaftsregion in Mitteleuropa mit hoher Lebensqualität fortsetzen.

Das ÖIR unterstützte die Erstellung der beiden Programme durch fachliche Begleitung des Erstellungsprozesses, Konzeption und Moderation der Workshops sowie wesentliche inhaltliche Beiträge für die Programme.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2006
 -
Auftraggeber: Regionalmanagement Burgenland GmbH
Methoden: Dokumentenanalyse, Expert:innengespräche, standardisierte Telefoninterviews, Statistische Analysen, Regionalanalyse, Moderation, Prozessdesign und -begleitung, Workshop

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...