Im Rahmen des Projekts erarbeitet das Bearbeitungsteam ÖIR – lassy ein Konzept zur Aktivierung von Leer­stand, Nachnutzung von Gebäudebrachen sowie zur Entwicklung von Orts- und Stadtkernen. Ziel der Region Vöcklabruck ist es, auf Basis dieses Konzepts Entscheidungen für künftige investive Maßnahmen zu treffen. Das Konzept ist dabei ein grundlegender Rahmen, der auch für die Antragstellung bei unterschied­lichen Förderprogrammen herangezogen werden soll.

© ÖIR

Das ÖIR bearbeitet dabei vorrangig die regionale Perspektive mit detaillierter Standort- und Marktanalyse sowie dem Regionalen Masterplan Leerstand mit Teilraumanalysen. Dabei werden auch mögliche Attrakti­vierungsmaßnahmen im Leerstandsumfeld sowie Handlungsoptionen der Gemeinden ausgearbeitet. Die konkrete Objektanalyse und Arbeit mit den Eigentümer:innen gliedert sich darin ein und wird federführend von lassy bearbeitet.

© ÖIR
R

Steckbrief

Zeitraum: 2021
 - 2022
Auftraggeber: Stadtgemeinde Vöcklabruck

Partner: lassy | architektur + raumplanung ZT-GmbH

Methoden: Fokusgruppe, Prozessdesign und -begleitung, Regionalforum/Regionalwerkstatt, Workshop, Dokumentenanalyse, Expert:innengespräche, Vor-Ort-Recherche, Statistische Analysen, GIS-Analysen, Kartendarstellungen, Regionalanalyse

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...