Eine der thematischen Prioritäten innerhalb der EU Strategie für den Donauraum ist es, die Moder­nisierung der Donauflotte zu fördern. Das Projekt Innovative Danube Vessel erarbeitet – unter Umsetzung neuer technologischer Lösungen – neue Schiffsbaukonzepte, die ein hohes Umset­zungspotenzial haben. Die neuen Schiffsbaukonzepte werden anhand von Indikatoren des Betriebs (Energie- und Kosteneffizienz) hinsichtlich ihrer ökologischen, betrieblichen und wirtschaftlichen Wirkungen bewertet. Ziel ist es, die Umsetzung neuer Schiffsbaukonzepte für den Güterverkehr auf der Donau anzustoßen.

Schubschiff mit Barge (Foto: SDG / Navrom)
Schubschiff mit Barge (Foto: SDG / Navrom)

Das ÖIR stellt die relevanten Daten und Fakten zur Donauschifffahrt zusammen, die die Rahmen­bedingungen für die weiteren Forschungsaktivitäten der Schiffsbautechniker abstecken. Dies um­fasst eine Bestandsanalyse der Donauschifffahrt in der gesamten Donauregion, wie Schiffbarkeit, Häfen, Logistikketten, Technischer Zustand der Donauflotte, Good-practice-Benchmarks, Marktent­wicklungen und Transportströme.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2012
 - 2013
Auftraggeber: via donau - Österreichische Wasserstraßen-GmbH

Partner: Alexandru Capatu (PDI), Igor Bačkalov (University of Belgrade), Vasile Giuglea

Methoden:

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...