Die neue Dach-Verordnung zu den EU-Strukturfonds 2021-2027 gibt die Berücksichtigung der horizontalen Prinzipien „Nachhaltige Entwicklung“ und „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“ inklusive der Ziele hinsichtlich „Gleichstellung von Frauen und Männern“ sowie der „Barrierefreiheit für Menschen mit Behin­derung“ im Rahmen der Erstellung und Implementierung der IBW/EFRE & JTF-Programme vor. In diesem Zusammenhang wurde der Fragebogen aus der Vorperiode auf Basis der Ergebnisse der Evaluierung zu den Querschnittsthemen und entsprechend den neuen Vorgaben von Seiten der EU-Kom­mission überarbeitet. Der Fragebogen dient dem Awareness-Raising, der Projektselektion aber auch als Informationsquelle für spätere Evaluierungen.

Das ÖIR erarbeitete den Fragebogen zu den drei Querschnittsthemenbereichen in Abstimmung mit rele­vanten Stakeholdern, begleitete die technische Umsetzung des Fragebogens als Webtool sowie die Test­läufe durch ausgewählte Förderstellen und entwickelte eine Systematik für die programm­übergreifende Projektselektion aus Perspektive der Querschnittsthemen (für alle Programmmaßnahmen).

R

Steckbrief

Zeitraum: 2021
 - 2022
Auftraggeber: ÖROK – Österreichische Raumordnungskonferenz
Methoden: Stakeholderdialog, Workshop, Expert:innengespräche, Entwicklung Indikatoren, Webtool-Entwicklung

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...