Im Rahmen des UVP-Verfahrens Golfplatz Anif bewertet das ÖIR die touristischen sowie die regionalwirtschaftlichen Wirkungen, die von einem Golfclub ausgehen. Bei der geplanten Anlage handelt es sich um eine 18-Loch Anlage, inklusive Driving Range, Putting Greens sowie einem Clubhaus. Bewertet wurden die Auswirkungen des Vorhabens in Hinblick auf die Entsprechung öffentlicher Tourismuskonzepte und -pläne, Auswirkungen auf die Tourismusstruktur sowie auf das touristische Potenzial der Region.

Die volkswirtschaftlichen Effekte wurden ausgehend von der Entwicklung des heimischen Golfmarktes so­wie der regionalen Ange­botsstruktur hinsicht­lich der Wertschöpfungs- und Be­schäftigungseffekte bewer­tet. Dazu wurden das Rei­se- und Ausgabeverhal­ten der Zielgruppe model­liert und aufbauend auf der re­gionalen Angebots- und Nachfragestruktur die zu erwartenden Effekte berechnet. Zusätzlich beinhaltet die Studie Stellung­nahmen zu anderen Gut­achten der Fachbereiche.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2013
 -
Auftraggeber: Amt der Salzburger Landesregierung - Abteilung 16 Umweltschutz
Methoden: Input-/Outputanalyse, Statistische Analysen, Dokumentenanalyse, Regionale Arbeitsplatzeffekte, Regionale Wertschöpfung

Projektmitarbeiter:innen

Ähnliche Projekte

Repowering Windpark Mönchhof

Repowering Windpark Mönchhof

Der Burgenländische Raumplanungsbeirat hat 2015 die regionale Zonierung für das Repowering von sechs Windparks im ...