Dieses Projekt war ein Forschungs-Spin-off, welches auf dem ESPON TEVI Projekt aufbaute. Das Ziel von ESPON PERIMETER war die Unterstützung von drei Interreg IPA-Programmen bei der Entwicklung von Er­gebnis- und Output-Indikatoren, welche für die spezifischen Einschränkungen dieser Programme geeignet sind. Das sind in erster Linie Datenlücken und relativ geringe Fördermittel.

Interventionslogik sowie dazugehörige Indikatorkriterien, © ÖIR GmbH

Das ÖIR unterstützte die IPA-Interreg-Programme Bulgarien – Republik Nordmazedonien, Bulgarien – Ser­bien und Bulgarien – Türkei bei der Entwicklung maßgeschneiderter Ergebnis- und Outputindikatoren. Die Projektaktivitäten umfassten die Analyse und Verfeinerung der Programminterventionslogiken, eine Be­wertung des bestehenden Indikatorensystems sowie die Entwicklung neuer Indikatoren. Darüber hinaus entwickelte das Projektteam den methodischen Hintergrund der neuen Indikatoren und legte deren Ziel- und Meilensteinwerte fest.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2021
 -
Auftraggeber: ESPON EGTC
Methoden: Dokumentenanalyse, Benchmarking

Projektmitarbeiter:innen

Ähnliche Projekte

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Buskonzept für Wien Floridsdorf

Der öffentliche Verkehr im 21. Wiener Gemeindebezirk soll weiter verbessert werden. Dafür soll das Bus­netz für den ...