Im Rahmen der Erstellung der IPA-Programme zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit  Bulga­rien – Serbien, Bulgarien – Mazedonien und Bulgarien – Türkei hat das ÖIR in Kooperation mit ÖAR Regionalberatung GmbH, Consulting & Management Ltd. und Pliska Consulting Ltd. die Operatio­nellen Programme für die Förderperiode 2014-2020 erarbeitet.

Das Projekt beinhaltete eine ausführliche Analyse der regionalen Bedürfnisse, eine detaillierte SWOT-Analyse sowie die Ausarbeitung der zukünftigen Strategie für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Neben der Vorbereitung des Operationellen Programmes und all seiner Bestand­teile gab es zahlreiche Bürgerbeteiligungsmaßnahmen, u.a. eine Internetumfrage, Exkursionen zu bereits umgesetzten Projektbeispielen in der Region, sowie regionale Workshops zur zukünftigen Programmausrichtung.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2013
 - 2014
Auftraggeber: Ministerium für Regionalentwicklung und öffentliche Arbeiten, Bulgarien (via Project Planning & Management Ltd.)

Partner: ÖAR Regionalberatung GmbH, Consulting & Management Ltd.,Pliska Consulting Ltd.

Methoden: Wirkungsmodell entwickeln, Screening Datenquellen, Regionalanalyse, Regionalforum/Regionalwerkstatt, Stakeholderdialog, Workshop, Dokumentenanalyse, Expert:innengespräche, SWOT-Analyse, Entwicklung Indikatoren, Triangulation – Ergebnissynthese

Projektmitarbeiter:innen

Ähnliche Projekte