Zur Weiterentwicklung des Planungsinstruments „Regionale Leitplanung“ beauftragte das Land NÖ das Pro­jektkonsortium ÖIR – mecca – stadtland mit der Durchführung von Pilot-Planungsprozessen in zwei Regi­onen sowie mit einer Evaluierung der bisher durchgeführten Leitplanungsprozesse.


Pilotprojekte und Evaluierung der Leitplanung – Schnittstellen untereinander und zum NÖ Gesamtprojekt, © stadtland/Mecca Consulting/ÖIR GmbH

Das ÖIR führte eine ausführliche Dokumentenanalyse sowie Interviews mit Projektteams, Ortsplaner:innen und Gemeindevertreter:innen durch. Darauf aufbauend erarbeitete das ÖIR im Rahmen der Evaluierung eine Zusammenschau prozessualer und inhaltlicher Aspekte aus den bisher durchgeführten, früheren Leit­planungsprozessen und spiegelte diese Erfahrungen mit den parallel dazu ablaufenden Pilot-Leitplanungs­prozessen (begleitet von den Konsortialpartnern mecca und stadtland). Die Ergebnisse aus der Evaluierung flossen anschließend in das Handbuch für die Regionale Leitplanung in Niederösterreich ein, das in der Folge als Leitfaden für alle Planungsprozesse der Regionalen Leitplanung der Jahre 2021 bis 2023 heran­gezogen wurde.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2020
 - 2022
Auftraggeber: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Raumordnung und Gesamt-verkehrsangelegenheiten (via stadtland)

Partner: stadtland, Mecca Consulting, Arthur Kanonier (TU Wien)

Methoden: Planungsrecht Analyse, standardisierte Telefoninterviews, Triangulation – Ergebnissynthese, Stakeholderdialog, Workshop, Dokumentenanalyse, Expert:innengespräche

Ähnliche Projekte