Im Auftrag des Ausschusses für Regionale Entwicklung (REGI) führte das ÖIR – gemeinsam mit der WU Wien und dem Eco­logic Institut – eine Studie über erfolgreiche Transformationsprozesse zur regionalen Kli­maneutralität in der EU durch. Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden die Voraussetzungen für die regionale Klimaneutralität aus der umweltwissenschaftlichen Sicht sowie im Kontext der EU-Ziele und ‑Poli­tiken untersucht.

Untersuchte Fallstudien; © ÖIR GmbH/WU Wien/Ecologic Institut

Ausgehend von der Analyse von sechs regionalen Fallbeispielen wurden die wichtigsten Einflussfaktoren, Bedingungen und Instrumente für eine erfolgreiche Transformation zur Klimaneutralität identifiziert. Darauf aufbauend wurden Handlungsempfehlungen für die EU-Entscheidungsträger:innen hinsichtlich der Unterstützungsmöglichketen der EU-Regionen bei der Erreichung der Klimaziele formuliert.

R

Steckbrief

Zeitraum: 2021
 - 2022
Auftraggeber: Europäisches Parlament, Direktion B – Struktur- und Kohäsionspolitik

Partner: Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Nachhaltigkeitsmanagement; Ecologic Institut

Methoden: Regionalanalyse, Workshop, Fallstudien, SWOT-Analyse, Triangulation – Ergebnissynthese

Ähnliche Projekte