© ESPON

© ESPON

Das ESPON BRIDGES Projekt wurde vor kurzem abgeschlossen. Das ÖIR war Teil eines großen Konsortiums unter dem Lead von Spatial Foresight. Das Projektteam hat vier geographische Besonderheiten – Berge, Inseln, dünn besiedelte Gebiete und Küstengebiete – aus der Perspektive von neun thematischen Modulen untersucht, um Empfehlungen für ihre weitere Entwicklung zu formulieren. Die Methodik basierte auf vertieften Fallstudien, darunter eine Fallstudie im polnischen Tatra-Gebirge, die von Martyna Derszniak-Noirjean durchgeführt wurde. Die Ergebnisse stehen nun online auf der ESPON-Webseite zur Verfügung, ebenso ein Newsartikel zum Projekt. Eine Kurzbeschreibung finden Sie auch auf der ÖIR-Homepage.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Delegation aus Georgien am ÖIR

Delegation aus Georgien am ÖIR

Im Rahmen des Europäischen Nachbarschaftsprogramm für Landwirtschaft und Entwicklung des ländlichen Raumes nahm vom ...