Lokale Aktionsgruppe aus Georgien zu Besuch in Österreich

Vom 6. bis 10. Mai 2019 organisierte das ÖIR – in Zusammenarbeit mit dem Caucasus Environmental NGO Network (CENN) – für die Mitglieder der Keda Local Action Group (LAG) eine Studienreise in Österreich. An dem Besuch nahmen auch VertreterInnen des Landwirtschaftsministeriums der Adjara Region und der stellvertretende Bürgermeister von Keda teil. Die Studienreise wurde durch das EU ENPARD-Programm unterstützt. Ziel des Besuchs war es, mehr über die LEADER-Prinzipien, die Rolle der LAG bei der Entwicklung der lokalen Entwicklungsstrategien und den Entwicklungsprozess der lokalen Projekte zu erfahren. Im Rahmen des Besuchs trafen sich die TeilnehmerInnen mit VertreterInnen des Österreichischen Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, der Austrian Development Agency (ADA) und des Botschafters von Georgien in Österreich. Die TeilnehmerInnen besuchten auch zwei LEADER-Regionen und trafen sich mit den jeweiligen LEADER-Managern und LAG-Vertretern aus dem Südburgenland und dem Steirischen Vulkanland. Eine Zusammenfassung des ersten Besuchs im Oktober 2018 finden Sie hier.

© ÖIR GmbH