ÖIR erstellte Studie zur Kies- und Schottergewinnung in Niederösterreich

Von Dezember 2015 bis Mai 2016 überprüfte der Rechnungshof die Sicherung der Rohstofflagerstätten in den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich und Tirol. Dieser Rechnungshofbericht sowie die Zunahme an raumplanerischen Fragestellungen im Zusammenhang mit Kies- und Schottergewinnung hat das Land Niederösterreich zum Anlass genommen, das ÖIR mit einer Studie zu beauftragen. Erich Dallhammer, Florian Keringer, Raffael Koscher und Gregori Stanzer analysierten die derzeitige Situation und erarbeiteten Grundlagen für die weitere Vorgangsweise im Umgang mit der Gewinnung grundeigener mineralischer Rohstoffe. Eine Projektbeschreibung steht auf der ÖIR-Website zur Verfügung.