Potenzial- und Umfeldanalyse Güterverkehr Murtalbahn

Die Murtalbahn ist die zweitlängste Schmalspurbahn Österreichs (65 km) und wird von den Steiermärkischen Landesbahnen (StLB) betrieben. Vor dem Hintergrund der Bestandssicherung der Murtalbahn wurde die ÖIR GmbH vom Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 16 Verkehr und Landeshochbau, mit der Erhebung des Güterverkehrspotenzials in der Region beauftragt. Ergebnis ist eine Abschätzung des relationalen Güterverkehrspotenzials für Planfälle der Infrastrukturentwicklung auf der Murtalbahn. Dafür wurde neben der Umfeldanalyse und der Analyse statistischer Daten zum Güterverkehr eine umfangreiche Unternehmensbefragung durchgeführt, die detaillierte Ergebnisse brachte, um quantitative Aussagen hinsichtlich potenzieller Transportvolumina treffen zu können.

© wikimedia.org, Herbert OrtnerEin weiterer wesentlicher Aspekt war die Erfassung der Logistiksituation und der Transportkostenstruktur im Bereich der Holz- und Papierindustrie. Dazu wurde die Marktsituation umfassend analysiert und dargestellt und ein Kostenvergleich zwischen Lkw- und (Schmalspur-)Bahntransport angestellt.
Eingebettet waren die Arbeiten des ÖIR in eine Gesamtuntersuchung der Murtalbahn, die sich umfassend mit Personenverkehr, Tourismus und Infrastrukturentwicklung beschäftigten.

Leistungszeitraum: 2018

Bearbeitung: Gerald Kovacic; Roland Gaugitsch, Florian Keringer

Auftraggeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, A16 Verkehr und Landeshochbau