Evaluierung des Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Bayern – Tschechien ist gestartet

Am 10. Jänner 2019 fand im Wirtschaftsministerium in München das Kick-off Meeting für die Evaluierung des grenzübergreifenden Investitionsprogramms ETZ Bayern-Tschechien statt. Das vom bayrischen Wirtschaftsministerium ausgeschriebene Projekt wird vom ÖIR, zusammen mit SPF Group und SPRINT CONSULT bearbeitet und hat eine Projektlaufzeit von acht Monaten. Ziel des Projektes ist, die Wirkungen der Prioritätsachsen des Förderprogramms zu evaluieren, sowie die Governanceprozesse des Programms zu bewerten. Am ÖIR arbeiten Bernd Schuh, Martyna Derszniak-Noirjean, Wolfgang Neugebauer, sowie Arndt Münch an dieser Evaluierung.