ÖIR Stakeholder-Workshop zum Masterplan Split

Am 27. September 2018 fand in Split ein Stakeholder-Workshop im Rahmen des Masterplans Split statt. Neben dem Bürgermeister, dem Vizebürgermeister von Split und der Stadtverwaltung nahmen auch VertreterInnen der nationalen Bahn-, Straßen- und Hafengesellschaften sowie der EBRD als Auftraggeber teil. Das Projektteam – iC Consulenten, Snizek + Partner sowie Christof Schremmer vom ÖIR – präsentierte den Zwischenentwurf des Masterplans, in dem Szenarien zur Neuentwicklung des Hafens und eines Bahnhofsviertels ausgearbeitet wurden.

Ziel des Masterplans ist der von der Stadt Split geplante Neubau des Endbahnhofs am Hafen und die Nutzung für Kultur-, Kongress- und Hoteleinrichtungen. Der nördlich gelegene Stadtteil um die Station Kopilica soll eine Stadterweiterung mit Büros, Universität und Wohngebieten ermög¬lichen. Das ÖIR ist mit der Entwicklung stadtplanerischer Optionen in Abstimmung mit der Verkehrsplanung und Wirtschaftlichkeitsberechnungen beauftragt. Der Masterplan Split wird von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) finanziert und läuft bis 2019.

© ÖIR GmbH