„EGTC Good Practice Booklet“ veröffentlicht

Der Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) ist ein im Jahr 2006 von der Europäischen Union eingerichtetes Instrument, das grenzüberschreitende, transnationale oder interregionale Kooperation fördern soll. In diesem Rahmen werden regionale und lokale Akteure der Mitgliedstaaten zusammengebracht, die das Ziel haben, den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt zu stärken. Ein Konsortium bestehend aus dem ÖIR, Spatial Foresight und t33 präsentiert im „EGTC Good Practice Booklet“ eine Auswahl von Vorzeigebeispielen. Mithilfe von Interviews mit den EVTZ-Verbünden werden Stärken solcher Kooperationen beleuchtet. Die Broschüre steht auf der Webseite des Ausschusses der Regionen zur Verfügung.