ÖIR-Beitrag zur Erfolgsmessung Europäischer Kooperationsprogramme

Der Beitrag der europäischen transnationalen Kooperationsprogramme zu einem besseren Zusammenhalt in Europa war Gegenstand einer Tagung am 6. Juni 2018 in Brüssel. Neben einer Rückschau auf 15 Jahre erfolgreicher Projekte im Interreg Südwest Programm stand die Frage nach den künftigen Herausforderungen in der neuen EU-Programmplanungsperiode 2020+ im Fokus. In seinem Beitrag zur Podiumsdiskussion wies Erich Dallhammer auf die Herausforderung hin, dass die Verwendung europäischer Fördergelder unter besonderem Erfolgsnachweis steht. Für transnationale Programme, die Zusammenarbeit und Austausch in Europa stärken, steht die Erfolgsmessung vor besonderen Herausforderungen. Es gibt jedoch aktuell keine brauchbaren europaweit verfügbaren Indikatoren, die Kooperation messen. Im ESPON Projekt „Territorial Evidence Support of European Territorial Cooperation Programmes“ entwickelt das ÖIR mit einem internationalen Team anwendungsfreundliche Indikatoren zur Erfolgsmessung Europäischer Kooperationsprogramme. Eine Zusammenfassung zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.