ÖREK-Partnerschaft "Kooperationsplattform Stadtregionen" - Mehrwert von Stadtregionen

Das ÖIR wurde gemeinsam mit dem KDZ von der Österreichischen Raumordnungskonferenz (ÖROK) beauftragt – im Rahmen der ÖREK-Partnerschaft „Kooperationsplattform Stadtregionen“ – den Mehr­wert stadtregionalen Handelns aufzuzeigen. Anhand konkreter Fallbeispiele zu den Themen­feldern „Smart Region“, Nahverkehr/Mobilität, Standortentwicklung/regionale Betriebsansiedlung, Sied­lungsentwicklung und Freizeitinfrastruktur/Naherholung wurden die Erfolgsfaktoren und Hemm­nisse von stadtregionalen Kooperationen herausgearbeitet sowie Anforderungen an Politik und Ver­waltung formuliert. Die Studie leistete wesentliche inhaltliche Vorarbeiten für den 1. Stadt­regionstag am 7. und 8. Mai 2013 in Graz, der sich dem Thema „Erfolgsmodell Stadtregion – Gemeinsam mehr erreichen!“ widmete. Diese von der ÖREK-Partnerschaft „Kooperationsplattform Stadtregion“ initiierte Veranstaltung stellte einen ersten Schritt in Richtung eines regelmäßigen inhaltlichen Erfahrungsaus­tausches zwischen Gemeinden in den Stadtregionen sowie zwischen Agglomerationsräumen dar. Ziel ist der Start eines Diskurses zwischen den verschiedenen Akteurin­nen und Akteuren in Politik, Verwaltung und Raumplanung auf lokaler und regionaler Ebene und VertreterInnen von Bundes- und Landesebene. Das ÖIR hat die Veranstaltung gemein­sam mit dem KDZ fachlich unterstützt.

Stadtregionstag 7./8. Mai 2013 in Graz © Stadt Graz/Fischer

 Bearbeitung: Erich Dallhammer, Wolfgang Neugebauer

Partner: KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung

Auftraggeber: ÖROK - Österreichische Raumordnungskonferenz (via KDZ)

Leistungszeitraum: 2013

Download: Projektbeschreibung

Links: ÖROK