Workshop „ESPON DeTeC: Potenziale und Herausforderungen der Steiermark im europäischen Kontext“

Am 20. November 2013 fand in der Abteilung 7 Landes und Gemeindeentwicklung des Landes Steiermark in Graz ein Workshop zum Thema „Potenziale und Herausforderungen der Steiermark im europäischen Kontext“ statt.

Im ersten Teil der Veranstaltung präsentierten Erich Dallhammer und Jiannis Kaucic vom ÖIR Karten aus dem ESPON Atlas, der die territoriale Dimension der Europa-2020-Strategie darstellt. Anschließend diskutierten die 25 Teilnehmer über Potenziale und Herausforderungen der Steiermark im europäischen Kontext. Dabei wurde der Mehrwert von Ergebnissen des ESPON Programms für regionale Akteure der Raumplanung und Regionalentwicklung ebenso betrachtet, wie Qualität, Vergleichbarkeit und Verfügbarkeit von überregionalen Daten. Auch der Bedarf für mehr Interaktion zwischen ESPON, der nationalen und der regionalen Ebene wurde identifiziert.

Im zweiten Teil präsentierte das ÖIR Beispiele von Methoden aus ESPON-Projekten und den Entwurf eines Handbuchs. Dieses Handbuch wird vom ÖIR im Rahmen des Projekts ESPON DeTeC erstellt und soll die Methoden und Tools des ESPON-Programmes aufbereiten und zugänglich machen. Im Anschluss diskutierten die TeilnehmerInnen die Anwendbarkeit des Handbuchs.

Die Diskussionsveranstaltung in Graz ist eines von sechs regionalen Laboratorien, die im Rahmen des Projektes ESPON DeTec durchgeführt werden. Die Diskussionsbeiträge werden in die Entwicklung des Handbuchs, das im März 2014 fertiggestellt werden soll, einfließen.

Einladung und Programm

Präsentationen: ESPON_Steiermark, ESPON_Hinweise