Kleinräumige Bevölkerungsvorausschau Kärnten 2030

Die künftige Entwicklung Kärntens wird maßgeblich von der Entwicklung der Bevölkerung mitbestimmt. Die „Kleinräumige Bevölkerungsvorausschau Kärnten 2030“ bricht die bestehenden Bevölkerungsprognosen auf Bezirksebene der Statistik Austria und der ÖROK auf die Ebene der kleinregionalen Talschaften herunter. Sie enthält Angaben zur Entwicklung der Wohnbevölkerung bis 2030 auf Gemeinde-Ebene sowie Angaben auf der Ebene der Talschaften für: die Entwicklung der Wohnbevölkerung nach breiten Altersgruppen, Geburtenbilanz und Wanderungsbilanz sowie die Entwicklung der Erwerbspersonen gesamt, und nach breiten Altersgruppen.

In einem Workshop mit maßgeblichen Verwaltungsbeamten wurden die Ergebnisse auf ihre Plausibilität hin überprüft und verfeinert und dann zu einem finalen Dokument zusammen geführt, in einem STRALE!K Forum vorgestellt und publiziert.

Damit verfügt die Landesverwaltung über eine fachlich fundierte Planungsgrundlage u.a. für die Siedlungsentwicklung, Organisation des öffentlichen Verkehrs und der Einrichtungen der sozialen Infrastruktur bezüglich der Kleinräumigen Bevölkerungsentwicklung.

Bearbeitung: Erich Dallhammer, Ulrike Fasching, Tobias Panwinkler, Christof Schremmer

Auftraggeber: Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 20

Leistungszeitraum: 2009

Download: Projektbeschreibung