LisGo – Beitrag der EU-Regionalpolitik 2007-2013

Die Studie analysiert die Umsetzung der Ziele von Lissabon und Göteborg für Wachstum, Beschäftigung und nachhaltige Entwicklung durch die EU-Regionalpolitik 2007-2013.

Die Aufgabenstellung umfasste die Analyse der Nationalen Strategischen Rahmenpläne, der Operationellen Programme sowie der Ex-Ante Evaluierungen der Periode 2007-2013 sowie ihrer Relation zu den Nationalen Strategischen Rahmenplänen, den Nationalen Reformplänen und den Nationalen Nachhaltigkeitsstrategien in den unterschiedlichen Europäischen Mitgliedsländern als Operationalisierung der Lissabon- und Göteborg-Ziele auf nationaler Ebene.

Projektziel war die Beurteilung der Rolle sowie der Bedeutung dieser Strategien und Programme der unterschiedlichen Europäischen Mitgliedsländer für eine Prioritätensetzung und Lenkung der Regionalentwicklung in Richtung der Lissabon- und Göteborg-Ziele.

Bearbeitung: Bernd Schuh, Ursula Mollay, Gabriele Tatzberger

Partner: Nordregio – The Nordic Centre for Spatial Development (Lead Partner), European Policies Research Centre (EPRC), SWECO EuroFutures

Auftraggeber: Europäische Kommission, Generaldirektion für Regionalpolitik, Abteilung Evaluation

Leistungszeitraum: 2007-2008

Download: Projektbeschreibung