TouRIS – Touristische Nutzung von River Information Services

Ziel der Studie war die Untersuchung der Möglichkeiten zur Nutzung von River Information Services im Tourismus- und Freizeitbereich der Donauschifffahrt und ihrem Umfeld. Die Untersuchung soll die Frage beantworten, welche zusätzlichen Informationen mit RIS verknüpft werden können, die über eine nautische Verwendung hinaus gehen. RIS-Services sind derzeit auf die Anforderungen der kommerziellen Güterbinnenschifffahrt und der Behörden zugeschnitten.

Die Nutzung von River Information Services im Tourismus könnte folgende Innovationen bieten:

  • Konzept für einen „Tourismus-Layer“ in der elektronischen Schifffahrtskarte ECDIS
  • Vernetzung des touristischen Angebots (landseitiger Tourismus – Schifffahrtstourismus)
  • Vernetzung mit anderen Verkehrsträgern (Abstimmung mit dem Öffentlichen Verkehr)
  • bessere Liegeplatzbewirtschaftung für Häfen-, Länden- und Steganlagenbetreiber
  • verbesserte Information der Fahrgäste
  • Erhöhung der touristischen Wertschöpfung

Bearbeitung: Reinhold Deußner, Wolfgang Neugebauer

Partner: HERRY Consult GmbH, ACT – Dr. Auer Unternehmensberatung

Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Infrastruktur und Technologie (BMVIT)

Leistungszeitraum: 2005

Download: Projektbeschreibung