• English
  • Deutsch

Virtueller Workshop über unausgewogenen Tourismus in Städten

Wir freuen uns, Sie zu einem Online-Workshop über Overtourism in Städten am 20. und 21. Jänner 2022 einladen zu dürfen. Der Workshop ist in Form von zwei halbtägigen Veranstaltungen geplant – mit einer Nachmittagssitzung am 20. Jänner und einer Vormittagssitzung am 21. Jänner. 

In diesen Workshops stellen Bernd Schuh, Helene Gorny und Arndt Münch vom ÖIR sowie Dagmar Lund-Durlacher (HNEE) und Fabian Weber (HSLU) erste Ergebnisse der von der Europäischen Kommission (DG GROW und EISMEA) in Auftrag gegebenen Studie "Unausgewogenes Tourismuswachstum auf Ebene der Reiseziele – Ursachen, Auswirkungen, Lösungen und Good Practices" vor. Das Ziel der Studie ist es, Erkenntnisse über das Phänomen des Overtourism, seine vielfältigen Ursachen und Auswirkungen auf Ebene der Reiseziele sowie über konkrete Präventions- und Abhilfemaßnahmen zu gewinnen. 

Die Studie soll auch durch die Organisation einer Workshopreihe zum Dialog zwischen den Tourismusakteur:innen zum Thema nachhaltiger Tourismus beitragen. Die Workshops zielen darauf ab, Tourismusakteur:innen miteinander in Kontakt zu bringen, um ein Peer-to-Peer-Learning über Probleme und Lösungen für ein unausgewogenes Tourismuswachstum und Overtourism zu fördern. Die Teilnehmer:innen sind eingeladen, Beispiele für Lösungen für ein nicht nachhaltiges Tourismuswachstum und dessen ökologische und sozioökonomische Auswirkungen auf die Regionen vorzustellen. Darüber hinaus werden Herausforderungen und Engpässe untersucht, die die Eindämmung eines unausgewogenen Tourismuswachstums behindern. Letztendlich konzentriert sich der Workshop auf die Identifizierung konkreter Schritte für Reiseziele, um zu nachhaltigeren Praktiken überzugehen und die Auswirkungen eines unausgewogenen Tourismuswachstums abzumildern.

Nachmittagssitzung am 20.01. von 12.45 bis 16.50 Uhr (MEZ) zu den Projektergebnissen zum Overtourism in Städten und Peer-to-Peer-Learning zu Problemen und bewährten Praktiken unter Akteur:innen des Städtetourismus

Vormittagssitzung am 21.01. von 09.00 bis 12.40 Uhr (MEZ) zu maßgeschneiderten und partizipativen Ansätzen zur Identifizierung, Bewertung und Bewältigung der Auswirkungen von Overtourism sowie World-Café-Diskussionen zu Schlüsselthemen im Zusammenhang mit Overtourism

Die beiden Sitzungen sind eng miteinander verknüpft. Daher empfiehlt das Projektteam die Teilnahme an beiden Sitzungen. Sollten Sie jedoch nur an einem der beiden Termine Zeit haben, geben Sie uns bitte Bescheid.

Darüber hinaus sind die folgenden Workshops geplant. Bitte lassen Sie uns wissen, ob Sie an einem dieser Workshops teilnehmen möchten:

- Workshop zu Küstenregionen in Palma de Mallorca, Spanien am 23.02.2022

- Workshop über ländliche Reiseziele im Nationalpark Plitvicer Seen, Kroatien, am 17.03.2022

- Workshop zu Reisezielen in den Bergen (Ort wird noch bekannt gegeben) im Frühjahr 2022

- Workshop auf EU-Ebene, Brüssel, Belgien, im Frühjahr 2022

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Helene Gorny unter gorny [at] oir [dot] at, um weitere Informationen zu den Workshops zu erhalten.