Hoher Bodenverbrauch - reine Geldverschwendung

Auf Einladung des Klimabündnisses Steiermark diskutierten Raumplanungsfachleute am 9. November 2015 in Graz zum Thema „Bodenschutz durch Raumplanung – Was kann die örtliche Raumplanung zum sparsamen Umgang mit Grund und Boden beitragen?“. In seinem Vortrag „Hoher Bodenverbrauch – reine Geldverschwendung“ zeigte Erich Dallhammer vom ÖIR die finanziellen Konsequenzen der laufenden Zersiedelung auf. Dem gegenüber stellte er das Konzept einer „enkeltauglichen Siedlungsentwicklung“. Diese baut kompakte Orte, in denen die wichtigsten Basis-Versorgungseinrichtungen, sowie eine Haltestelle mit einem attraktiven öffentlichen Verkehrsangebot zu Fuß erreicht werden können. Eine Nachlese sowie sämtliche Vorträge der Veranstaltung finden Sie hier.